Tutorial Hose in Wickeloptik uuuppsss es ist ein Overall geworden :-D

Hallo Ihr Lieben ❤

zumindest unser Wetter hier, lies heute zu wünschen übrig!!! So habe ich die Zeit sinnvoll genutzt und habe genäht, fotografiert und nun versuche ich mich an einem Tutorial für Euch 😀

Gleich eine Sache, die mir am Herzen liegt vorweg!!! Ich habe nicht das Rad neu erfunden!!! Overalls und Wickelhosen gibt es ich weiß nicht wie lange schon sehr lange! Bei meinem Overall bzw bei meiner Hose in Wickeloptik wurde ich zauberhaft inspiriert von einem kleinem Blog, dieser wird geführt von einer Dame die sich Miss Kreant nennt. Als ich auf Ihren Beitrag gestoßen bin, dachte ich sofort, so eine tolle Hose brauche ich auch 😀 Miss Kreant hat ein ganz geniales Tutorial auf Englisch geschrieben wie man sich so eine tolle Wickelhose zaubern kann. Und ich dachte genau das Richtige für meine Mädels und mich, aber als ich weiter darüber nach dachte, fand ich die Hose immer noch toll, wollte unbedingt so eine aber ganz ehrlich wir Mädels müssen doch ständig zum Klo!!! Und dann den ganzen aufgewickelten Stoff, dass ganze auf einer fremden Toilette, ach Ihr wisst schon was ich meine…also musste eine Hose her die so ausschaut, aber nicht mehr zum Wickeln ist. So entstand meine Hose in Wickeloptik! Tja und nun ist ein Overall entstanden 😀

Keine Sorge für alle die nur die Hose nähen möchten, ich sage irgendwann Stop 😉 wenn die eigentliche Hose fertig ist 😀

So nun, aber zum wesentlich 😀

Tutorial:

Hose in Wickeloptik, die ein Overall werden wollte 😀 so etwas passiert mir immer ganz spontan beim nähen, mein kleines Werk wird selbsständig und wächst erst beim nähen, ich kann häufig vorher noch nicht bestimmen was noch dran kommt und manchmal so wie jetzt noch nicht einmal voraus sagen was es wird 😀 heute morgen habe ich zu meinem Mann gesagt ich nähe ein Wickelhose aber schaut selbst 😀

DSCF1605

Ihr Benötigt:

  • eine Nähmaschine
  • eine Overlock wenn Ihr keine habt ist das nicht schlimm!!!
  • ca. 2 Meter Stoff wenn Ihr den kompletten Overall nähen möchtet (Beim Stoff habt Ihr freie Wahl: Baumwolle, Jersey, Viskosejersey, Satin….was Ihr mögt 😀
  • Schere oder Rollschneider
  • Geodreieck und Lineal wären hilfreich
  • Stecknadeln oder Klammern
  • etwas womit Ihr Stoff makieren könnt
  • Saumband oder ein bisschen dünnes Vllieseline

Papier am besten eine große Rolle Schneiderpapier, ihr könnt aber auch Blätter aneinander kleben…

So auf geht´s

Meine Erklärungen befinden sich immer unter den Bildern, bitte lest das Tutorial erst einmal bis zum Schluss durch und beginnt danach !!! 😀

IMG_20150708_112212

Als erstes zeichnet Ihr Euch Euren eigenen Schnitt 😉 messt dafür bitte einmal Euren Taillenumfang! Dann zeichnet Ihr eine Linie die so lang ist wie 3/4 eures Taillenumfangs Beispiel: Taille =60cm (60:4= 15 also rechnet Ihr 15×3= 45 cm) als nächstes messt Ihr Eure Außenbeinlänge vom Knöchel bis knapp unter den Bauchnabel! Mit diesen Maßen erstellt Ihr ein Rechteck wie oben auf dem Bild zu sehen ist 😉

IMG_20150708_112609

nun markiert ihr genau die Mitte, auf einer Seite Eures Schnittes, die das Maß für die Taille und nicht für die Beinlänge angibt!!! Jetzt messt Ihr einmal Eure Innenbeinlänge vom Schritt bis zum Knöchel! Von der eben markierten Mitte aus zeichnet Ihr nun die Innenbeinlänge wie oben auf dem Bild ein. Wie Ihr oben sehen könnt, habe ich von jeder Hälfte ein viertel errechnet und daraus den Beinausschnitt gezeichnet. Ich hoffe ihr versteht meine komplizierte Erklärerei!!! Den Papierbogen nun ausschneiden 😀 

IMG_20150708_113305

Oben seht Ihr wie Euer Papierbogen nun ausschauen sollte. Jetzt könnt Ihr den Bogen, am besten auf doppelt gefalteten Stoff legen, so erhaltet Ihr beim zuschneiden gleich Vorder- und Hinterteil 😀 Achtung: unten am Beinende solltet Ihr 4 cm zugeben, damit Ihr später einen Saum nähen könnt, ansonsten zeichnet Ihr Ringsrum die Nahtzugabe auf der Ihr näht ein. Empfehlung von mir 0,5-1 cm. Nun den Stoffzuschneiden!!!

IMG_20150708_114932

Das ganze sollte nun so ausschauen!!! Wenn Ihr die Hose bzw. den Overall nicht aus Jersey näht, solltet Ihr nun Vorder-und Hinterteil versäubern, mit der Ovi oder mit der Nähmaschine ist ganz egal wie Ihr mögt 😀

Im Anschluss steckt Ihr Bitte die „Innenschenkel“ mit Nadeln oder Klammern rechts auf rechts zusammen, achtet unten an den Hosenbeinen darauf, dass genau Kante auf Kante liegt so wird es hinterher schöner ❤ 

IMG_20150708_115635

So schaut das ganze nun aus 😀 Jetzt aber!!! Endlich ran an die Nähmaschine oder Overlock näht das eben Genadelte zusammen 😀

IMG_20150708_123300

Wenn Ihr jetzt so einen großen unförmigen Stoff-Lappen vor Euch liegen habt, habt Ihr alles richtig gemacht ❤

IMG_20150708_123915

Jetzt sucht Ihr Euch Bitte beide Beinenden und schneidet Euch ein Stück Saumband oder Vlieseline (von ca 1 cm breite ) etwas kürzer wie die länge der Beinenden ab.

IMG_20150708_124000

Jetzt schlagt Ihr die Beinenden ca 2cm um und bügelt diese mit dem Saumband fest, anschließend nochmals auf die gleich breite einschlagen und wieder gut umbügeln.

IMG_20150708_125454

Nun näht Ihr Euren Saum fest, ich empfehle dabei Immer von rechts zu nähen, schaut meißtens einfach schöner aus 😀 mit welchem Stich bleibt Euch überlassen 😉 ZickZack, Zierstich, einfach geradeaus … ich benutze meisstens den DreifachGradStich 😀

IMG_20150708_130037

Jetzt solltet Ihr die vier langen offenen Seiten der “ Außenbeinlänge“ übrig haben, diese nun bitte auch jeweils ca. 1cm umbügeln und den Umschlag von außen festnähen!!! Hier solltet Ihr am besten darauf achten das unten am Beinende die umgebügelten Kanten genau auf einander treffen, und immer von unten nach oben nähen, damit sich nach unten nichts mehr verschieben kann…. 😀

IMG_20150708_130648

Hier nun auch wieder auf allen vier Längen von außen festnähen und Ladys freie Stichwahl… Zierstiche, Zickzack, etc alles möglich 😀

IMG_20150708_141055

Und nun Mädels geht es ans Eingemachte, seid froh, dass ich davon kein Bild für Euch habe 😉 nun stellt Ihr Euch am besten im Schlüppi hin 😀 legt Euch ein paar Stecknadeln Griffbereit 😉 Drappiert Euch Euren großen Stoff-Lappen so, dass ihr Quasi über dem Schritt steht vor Euch das Vorderteil ausgebreitet hinter Euch das Hinterteil!!! Ihr hebt das Vorderteil mit einer Stecknadel in der Hand an, legt es um eine Seite Eurer Hüfte, nehmt das Hinterteil hoch und legt es drüber die Reihenfolge ist Wichtig!!! Nun steckt Ihr das ganze so pi mal Daumen erst mal fest. Achtung piekst Euch nicht!!!! Das gleiche wiederholt Ihr mit der anderen Seite. Nun steckt Ihr mit den Nadeln immer wieder neu zusammen bis das ganze passend für Euch ist 😀 Nun zieht Ihr die Hose zusammen gesteckt, ohne Euch zu piksen aus!!! Das ganz schaut dann wie oben auf dem Bild aus 😀

IMG_20150708_141237

Und damit das ganze schön gleichmäßig wird,nehmt Ihr Euch nun ein Messwerkzeug, am besten schaut Ihr auf der Hosen-Innenseite wie viel cm Stoff überlappt ! So könnt Ihr es anpassen bis auf jeder Seite die gleiche Länge überlappt !!! Jetzt näht Ihr die doppel-lagigen Stoffe zusammen 😀 

IMG_20150708_143130

Jetzt einmal den oberen Umfang Eurer Hose ausmessen. Wenn Ihr so verrückt seid wie ich notiert Euch den wert den braucht Ihr später noch einmal 😉  

Wenn Ihr komplett aus Baumwolle näht: müsst Ihr jetzt den Bund genau so lang zuschneiden wie Euren oberen Hosenumfang, wenn Ihr mögt macht Euch Ösen mit einer Kordel

IMG_20150708_142439

oder ähnlichem rein, oder Ihr näht ein Gummi ein, welches Ihr vorher an Eure Taille ausmesst und gedehnt ins Innere des Bündchen einnäht, kleiner Tipp von mir, die Höhe Eures Bündchen bestimmt Ihr selbst jeder hat da andere Vorlieben ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Ihr wisst wie man ein Bündchen annäht….sonst schreibt mich sehr gerne einfach mal eben kurz an….faltet die Baumwolle mittig zusammen und bügelt scharf einen Knick rein, genaus an diesem Knick näht Ihr das Gummi gedehnt ein, so steht später nichts ab 😉 

Wenn Ihr Euren Bund aus Jersey oder Bündchenware näht, rechnet Ihr wie immer 0,7 oder 0,8 mal den oberen ausgemessenem Hosenumfang und näht Euer Bündchen an, natürlich wenn Ihr mögt ebenfalls mit Ösen oder ähnlichem, Hauptsache es gefällt Euch 😀

Stop!!! Eigentlich ist nun die Hose fertig 😀 

Na wer hat nun noch Lust mit mir weiterzumachen ??? Soll Eure Hose ein Overall werden???

Auf geht`s 2.Runde

IMG_20150708_150858

Jetzt benötigt Ihr Eure vorhin notierte Zahl vom oberen Hosen-Umfang 😀 diesen Wert teilt Ihr durch zwei bei mir ergibt das 45 cm nun messt Ihr Bitte Euren Brustumfang und teilt den Wert durch zwei bei mir ergibt dies knappe 50 cm.

Zieht Euch einmal Eure Hose an!!! Nun messt Ihr nach wie lang soll Euer Oberteil werden??? Soll es eher knackig oder locker sitzen??? Mehr oder wenig Busen zeigen??? Ich persönlich habe mich für 40 cm Länge entschieden.

Anhand Eurer Maße erstellt Ihr wie oben eine Zeichnung und schneidet aus 😀

IMG_20150708_151539

schaut ein wenig unspektakulär aus, aber das ist mein Schnittbogen fürs Oberteil, diesen legt Ihr wieder auf gefalteten Stoff und schneidet Ihn mit Eurer benötigten Nahtzugabe aus 🙂

Nun legt Ihr den ausgeschnittenen Stoff exakt rechts auf rechts zusammen, fixiert mit ein paar Nadeln oder Klammern und näht mit der Overlock oder Nähmschine beide Seiten zusammen, den nun entstandenen Tunnel stülpt Ihr rechts auf rechts über den Hosenbund.

Jetzt näht Ihr das ganze wieder zusammen!!! Achtet darauf, Ihr müsst nun so nähen…Ihr dehnt beim nähen wieder das Bündchen der Hose als wäre es das Bündchen vom Oberteil OMG ich hoffe ich erkläre verständlich!!!

IMG_20150708_161703

Das ganze sollte mittlerweile so aussehen wie oben auf dem Foto!!! Fast fertig 😉

Messt jetzt Bitte Euren Umfang oberhalb der Brust, also dort wo der Overall gehalten werden soll, dieses Maß je nach Material wieder mal 0,7 oder 0,8 und schneidet Euch erneut ein Bündchen, meines habe ich von der Höhe her, hier sehr schmal gehalten, 4 cm umgeschlagen und angenäht, aber jeder Bitte nach seinen persönlichen Vorlieben ❤ 

Wer mag, kann sich nun unten an den Fußenden noch Druckknöpfe setzen 🙂 Kleiner Tip von meinem Traummann ❤ und es schaut super aus ❤

 IMG_20150708_174125

Mädels wir sind fertig ❤ ❤ 

Interessant  ist bestimmt auch eine Variante als Neckholder 😉 Freiwillige vor 😀 Insgesamt bin ich Mega gespannt auf Eure Werke, wenn Ihr etwas feines nach diesem Tutorial näht, lasst mir doch Bitte Fotos zukommen gerne mit Links Eurer Seiten ich werde Euch dann hier und auf meiner Nachbar-Seite auf Facebook veröffentlichen ❤ 

DSCF1611

DSCF1581

 DSCF1587

DSCF1588

DSCF1591

DSCF1605

DSCF1608

Ich hoffe Ihr hatte Spaß mit meinem Tutorial die Hose in Wickeloptik die ein Overall werden wollte 😀 

Bis Bald Eure Raffaela ❤ ❤ ❤

So und nun wie wir das leider alle müssen zum Rechtlichen. Alle Bild- und Text-Rechte liegen bei mir Raffaela Wieczorek!!!! Die Weitergabe meiner Bilder oder dieses Tutorials ist untersagt. Gerne könnt Ihr den Link zu meinen Tutorials weitersenden oder teilen, so kann es sich jeder/ jede hier anschauen!!!

Advertisements

2 Kommentare zu „Tutorial Hose in Wickeloptik uuuppsss es ist ein Overall geworden :-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s